Jahresabschluss 2013

Der letzte Artikel ist wieder einmal länger her. Dabei ist es nicht so, als hätte es nichts zu erzählen gegeben. Es ist leider wie sooft diese zeitliche Komponente, mit der im Moment wohl jeder zu kämpfen hat. Gerade ist es noch Oktober, dann verfliegt der November, wie durch ein Wurmloch steht man auf einmal vor dem Christbaum und als wäre es schon am folgenden Tag, fliegen auch schon die Silvesterrakten. Was sagt man dazu? Ausnahmslos Jeder, mit denen wir zuletzt zu tun hatten, schildern dieses Problem.

Was also geschah die letzten Tage, Wochen und Monate?

November

Tirol liegt vermehrt unter einer dicken Nebeldecke. Unten im Tal ist das pure Couchwetter und oberhalb wäre es ein Vergehen, drinnen zu bleiben. Seit wir am Berg wohnen, haben wir oft das Glück, dass diese Nebeldecke erst wenige Meter unter uns beginnt. Der 1. November war so ein Tag:

November2013 (1 von 1)

Gefühlt sah es den ganzen November so aus. Und so unternahmen wir ein paar Wanderungen. Am 8. nahm sich Falk kurzfristig einen Tag frei und vertrieb sich am Weerberg seine Zeit. Das Tourziel war zunächst die Weidener Hütte, dort angekommen stand an einem Wegweiser, dass der Nafingsee nicht mehr weit sei und dort angekommen, sollte das Gipfelkreuz des Hubertusspitz in gerade einmal 30 Minuten zu erreichen sein. Letzteres war dann doch nicht zu erreichen, knapp unterhalb des Gipfelkreuzes lag dann einfach zu viel Schnee. Es war rutschig und so war der Rückzug angesagt, mit Schneeschuhen wäre das nicht passiert. Aber nachdem das Ziel des Tages eigentlich ein Hütte war, wäre es nur unnötige Last am Rücken gewesen.

November2013 (2 von 13)

November2013 (3 von 13)

November2013 (6 von 13)

November2013 (5 von 13) November2013 (7 von 13) November2013 (8 von 13) November2013 (9 von 13)

Wir halfen sehr guten Freunden beim übersiedeln und gemeinsam mit Harry besuchten wir am Sonntag (17. November) die Astenau und waren wieder zwischen dem Nebel und Wolken. Ein lohnendes Ziel, sicherlich auch wenn es nicht nebelig ist.

November2013 (1 von 1)-2 November2013 (13 von 13)

So schön die Tour war, sie gab uns wahrscheinlich den Rest. Wir lagen beide flach. 😦

Dezember

Der Dezember wurde irgendwie von unserem Wasserschaden im Bad (es tropfte von der Decke) beherrscht 🙂 Ansonsten ist anfangs nicht viel geworden, wovon es sich zu berichten lohnen würde. Das Wochenende um den 6.12. waren wir bei unseren Eltern, das Wochenende darauf heizten wir gemeinsam mit Torsten und Dani den Grill ein. Als es dann noch anfing leicht zu schneien, war das ein tolles Erlebnis. Anfang Dezember gab es hier am Wattenberg ohnehin auch einigen Schnee und es war ziemlich kalt. Ein paar Tage vor Weihnachten kam dann allerdings der Fön und brachte frühlingshafte Temperaturen. Am 20. Dezember verkrochen wir uns dann für drei Tage in einer Wellnessanlage. Wie schon 2011 entschieden wir uns wieder für das Tauern Spa in Kaprun, Salzburger Land. Hier sah es deutlich winterlicher aus als in Tirol, wenngleich der Schein etwas trügt. Aus unserer geplanten Schneeschuhwanderung auf dem Winterwanderweg der Schmittenhöhe wurde leider nichts. Da es zu wenig Schnee gab, ließen wir die guten Stücke gleich im Auto. Auf der Schmittenhöhe hat man einen sehr guten Blick auf den gegenüberliegende Kitzsteinhorn und auch sonst kann sich das Bergpanorama sehen lassen. Allerdings wird man das Gefühl nicht los, dass dieser Berg schon zu sehr durch Lifte  und Abfahrtspisten verbaut wurde.

Dezember2013 (1 von 19) Dezember2013 (3 von 19) Dezember2013 (2 von 19)

Bevor uns das weihnachtliche Esskoma überfällt, besuchten wir am 24. nochmal die Walder Alm. Wie fast immer hatten wie allerdings kaum Bargeld dabei und so reichte es dann schlussendlich nur zu einer heißen Schokolade. 🙂 Der Zuckerspiegel war aber wieder im Lot und wir gingen zum Auto zurück. Durch den starken Fön, war es stellenweise sehr ungemütlich.

Dezember2013 (4 von 19) Dezember2013 (6 von 19)

Der Heilige Abend war dann der ruhigste, den wir bisher erlebten. Wir waren Offline, schauten so einen kitschigen Weihnachtsfilm und machten sonst nichts. Das Tauern Spa wirkte wohl noch nach.

Am ersten Feiertag wollten wir unsere Rodel ausführen. Dummerweise hatte es 16°C und so war es nicht einfach eine geeignete Bahn zu finden. Gemeinsam mit Harry versuchten wir auf der Faulbaumgartenalm unser Glück. Ja, es lag Schnee und wir sind auch am Parkplatz angekommen, aber Rodelspaß sieht dann doch anders aus 🙂 Am Abend kam dann Krissis Schwester mit Familie. Full House sozusagen.

Am zweiten Feiertag trieb es uns schon wieder nach Draußen. Neben der Walder Alm, ist der Feilkopf so ein Ziel was man mehrmals besuchen kann. 🙂 Gegen 11 Uhr starteten wir wieder gemeinsam mit Harry vom Parkplatz in Pertisau. Bis zu Feilalm benötigt man etwa eine Stunde. Hier kehrten wir zunächst ein, es war A****-kalt. Für das letzte Stück wählten wir dann den direkten Weg (annähernd der Luftlinie :-)). Ein echtes Erlebnis, die Wolken zogen hinein, es schneite leicht und es stürmte. Zwei Wanderer kamen uns entgegen und wir fragten sie, wie es oben so sei. Die Antwort war dann: „Es war so fein, dass wir gleich gar nicht stehen geblieben sind“. 🙂

Dezember2013 (7 von 19) Dezember2013 (8 von 19) Dezember2013 (9 von 19) Dezember2013 (10 von 19)

Oben machten wir dann auch nur unser traditionelles Gipfelbild, gingen wieder zurück zur Alm um etwas zu essen (hier gibt es einen super Kaiserschmarrn) und anschließend weiter zum Auto zurück.

Am 28. klingelte für Urlaubstage sehr früh der Wecker. Wir wollten wieder raus, dass Wetter war einfach zu perfekt. Gemeinsam mit Torsten waren wir für den Kienberg verabredet. Kurz bevor wir Zuhause los fuhren, musste er uns leider absagen. 😦

Unser Auto platzierten wir in Brandenberg und gingen zunächst zur Jocheralm, von der man einen wunderbaren Ausblick auf das Inntal hat. Ab hier verlief der Rest der Wanderung im Schnee. Der Gipfel wollte sich lange Zeit nicht so recht blicken lassen, schlussendlich standen wir dann aber doch ganz oben. Sitzt man auf der Bank, hat man einen freien Blick auf den Guffert. Erinnerungen an DIE Wanderung 2013 kamen hoch :-D.

Dezember2013 (11 von 19) Dezember2013 (14 von 19) Dezember2013 (12 von 19) Dezember2013 (13 von 19)

„Das Internet verbindet Menschen“ – stimmt. Als eine flickr-Bekanntschaft Urlaub im Ötztal machte, trafen wir uns am 30. Dezember zum Rodeln an der Feldringalm. Wir liefen direkt in ein Winter Wonderland und hatten somit auch ausreichend Schnee für die Abfahrt.

Dezember2013 (15 von 19) Dezember2013 (16 von 19) Dezember2013 (17 von 19) Dezember2013 (18 von 19)

Zu Silvester formten wir nochmal Burger und heizten den Grill ein, schön war es. 🙂

Dezember2013 (19 von 19)

So verbrachten wir die letzten Wochen. Wie ihr sehen könnt, kaum Zeit zum Blog-Artikel schreiben, wenn auch gleich aufgrund hausgemachter „Zeitfresser“. 😀

Wir versuchen 2014 wieder öfters zu schreiben und wünschen noch allen LeserInnen ein wunderbares 2014.

Liebe Grüße

Falk & Krissi

Advertisements
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Winter in Tirol abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Jahresabschluss 2013

  1. Fanny schreibt:

    Super! Danke für den Nachtrag.
    Das Bild mit dem Hund in der Luft ist fetzig. 🙂
    Liebe Grüße

  2. Edgar schreibt:

    toller Blogpost!! hat viel Spass gemacht zu lesen und tolle Bilder!! Herrlich 🙂
    Liebe Grüße!!

  3. paleica schreibt:

    ich bin begeistert von all diesen herrlichen bildern! hach, einfach traumhaft! *.* ich liebe die berge und die tiroler landschaft ist ja besonders schön!

    das zeitproblem. ich schreibe, rede und denke an nichts anderes…

  4. Markus schreibt:

    hi,
    hab über einen kommentar auf meiner seite zu euch gefunden.
    tolle Bilder! les mich hier mal fest die nächste zeit, ihr kommt ja anscheinend auch ganz schön rum 😉
    schöne Grüße
    PS: macht mal ein inhaltsverzeichnis, nur mit der schlagwortwolke blickt man kaum durch 😉

  5. Pingback: Sonnenaufgangswanderung auf die Astenau | unsere Reisekiste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s